special-cup-bakery Ltd. folgen

Snacking: „geschmackvolles Investment“ in MEGAMARKT geboten

Pressemitteilung   •  Nov 05, 2014 15:57 CET

Weltweit einzigartige Verfahrenstechnologie garantiert Alleinstellungsmerkmal im Food-Sektor

Die special-cup-bakery Ltd. besitzt durch das im eigenen Hause entwickelte verfahrens-technologische Know-How zum Verdichten von Teig ein absolutes  Alleinstellungsmerkmal in der  Lebensmittel- bzw. Backwarenindustrie.

„Damit können wir spezielle Pastetencups backen, welche absolut konkurrenzlose Produkteigenschaften besitzen. Dem gewerblichen Kunden bieten wir diese Cups bereits seit einigen Jahren unter der Marke „Füllett®“ zur individuellen Verwendung an“ so die geschäftsführende Gesellschafterin der Produktionsfirma special-cup-bakery Ltd., Frau Marion Thiele.  Die Entscheidung, dass hohe Wertschöpfungspotenzial des Basisproduktes nunmehr selbst über ein eigenes Wachstumsprojekt zu nutzen, wurde vor geraumer Zeit mit der Gründung einer neuen Kapitalgesellschaft mit Sitz am Dresdner - Füllett® Produktionsstandort besiegelt.

Zur Finanzierung des Projektes werden deshalb der Food- Branche gegenüber aufgeschlossene  Investoren gesucht, welche das notwendige (vorzugsweise Mezzanine) Kapital bereitstellen. „Um dieses Ziel schneller zu erreichen, haben wir für die Kapitalsuche nun bewusst auf externes Know-How gesetzt. Das heißt, wir haben zwei professionelle Kapitalvermittler vertraglich eingebunden, welche jetzt die Akquise potenzieller Investoren übernehmen und uns so den Rücken für unser Tagesgeschäft freihalten.“ so der geschäftsführende Gesellschafter der neuen Firma und Füllett®- Erfinder, Herr Wolfgang Linke. Derzeit wird gemeinsam eine entsprechende Finanzierungsstrategie entwickelt und für die Ansprache geeigneter Investoren/ Beteiligungsgesellschaften der vorhandene Businessplan optimiert.

Das Interesse der gewerblichen Kunden nach einem auf Basis des Füllett weiterverarbeiteten Snackprodukt wurde bereits in jüngster Vergangenheit über einen Testmarkt nachgewiesen.  Unter „Snacklett®. Die neue Marke mit Biss!“ wurde dazu ein Konzept entwickelt, welches zukünftig als völlig neue Produktlinie am Markt platziert werden soll. Dafür wird für die Produktentwicklung eine namhafte Food-Agentur und für die Herstellung der tiefgekühlten Komponenten ein weiterer Kooperationspartner eingebunden.

"Fingerfood ist vor allem im Profisegment/ B2B ein sehr gefragtes, wachstumsträchtiges Produktsortiment – genau diesen Markt wollen wir vorrangig mit dem neuen Snackkonzept bedienen“ so die Marion Thiele.

Auf der ersten Pilotanlage wurde in der Vergangenheit das einzigartige, international patentierte Backverfahren bereits umfassend nachgewiesen und hinsichtlich einer Großproduktion entsprechend optimiert. „Die Entwicklung und der Bau eines hochleistungsfähigen Backautomaten (Pilotanlage 2) wird für ein branchenadäquates Maschinenbauunternehmen noch einmal eine sehr große Herausforderung“ so der Verfahrenstechnologe und Know-How Träger  Wolfgang Linke.  Um den anspruchsvollen technischen Anforderungen gerecht zu werden, kommen deshalb nur ausgewählte, neuen Backtechnologien gegenüber aufgeschlossene Firmen in Frage.„In Abhängigkeit der Kooperationsbasis bietet sich einem potenziellen Maschinenbaupartner mit einer weltweiten Exklusivlizenz zur Vermarktung dieser Anlagen ein riesiges Marktpotenzial“ merkt Patent- und Markeninhaberin M. Thiele an.

Die Unternehmer gehen auf Grund des hohen Know-How - welches in der Food- Branche ein eher seltenes Alleinstellungsmerkmal darstellt- sowie dem riesigen internationalen Markt in einer weniger konjunkturell abhängigen Branche von einer erfolgreichen Akquisition von Kapitalgebern aus.

Beteiligungsgesellschaften / Kapitalgeber / Investoren finden auf www.snacklett.de weitere Informationen.

Die special-cup-bakery Ltd. (scb) stellt mit einem im eigenen Hause entwickelten und international patentierten Backverfahren eine spezielle Formbackware unter der Marke Füllett® (www.fuellett.de) her und vermarktet diese sehr feuchtigkeitsbeständigen, in unterschiedlichen Größen verdichtet gebackenen Pastetencups ungefüllt an den (gast)gewerblichen Kunden für individuelle Einsatzzwecke.

Nunmehr ist eine Projekterweiterung über eine bereits neu gegründete Kapitalgesellschaft geplant, in der das hohe Wertschöpfungspotenzial des Basisproduktes genutzt werden soll. Über ein neues Markenkonzept sollen tiefgekühlte Fingerfood  - Snacks unter der Marke "Snacklett" hergestellt und vermarktet (B2B) werden.

Für das konkurrenzlose Projekt wird Beteiligungskapital gesucht - interessierte Investoren finden dazu nähere Infos unter www.snacklett.de

Kommentare (0)

Kommentar hinzufügen

Kommentar